Idee für AccUnit

Testen von Access-Anwendungen

Idee für AccUnit

Beitragvon FireWalkerHH » Mo 6. Feb 2012, 16:06

Hallo zusammen,

mir kam vorhin eine Idee, die einfach mal ungefiltert hier poste:

Wie wäre es, wenn man für die Tests zu einer Access-Datenbank, in eine separate Datenbank packen könnte, quasi als separates Testprojekt.

Wie gesagt die Idee ist ungefiltert und ich habe auch keine Idee das überhaupt umsetzbar wäre.

Gruß,
Thomas
Thomas Franzek

Diese Signatur wurde mit 100% chlorfrei gebleichten, glücklichen Elektronen erzeugt.
Diese entstammen keiner Lagerelektronenhaltung und werden nicht zu ihrer Arbeit gezwungen
FireWalkerHH
Entwickler
 
Beiträge: 57
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 12:13

Re: Idee für AccUnit

Beitragvon Josef Pötzl » Mo 6. Feb 2012, 17:22

Hallo!

Welchen Vorteil siehst du im Vergleich zum Export/Import als Textfile?

mfg
Josef
Josef Pötzl
Moderator
 
Beiträge: 743
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 10:08
Wohnort: Klagenfurt
Accessversion: 2010 (2013)

Re: Idee für AccUnit

Beitragvon FireWalkerHH » Mo 6. Feb 2012, 20:38

Hi Josef,

zum einen muss ich bei einem Release nicht daran denken die Testumgebung zu entfernen. Zum anderen würde ich nicht zu leicht an die 1000 Modulgrenze stroßen ;o)

Gruß,
Thomas
Thomas Franzek

Diese Signatur wurde mit 100% chlorfrei gebleichten, glücklichen Elektronen erzeugt.
Diese entstammen keiner Lagerelektronenhaltung und werden nicht zu ihrer Arbeit gezwungen
FireWalkerHH
Entwickler
 
Beiträge: 57
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 12:13

Re: Idee für AccUnit

Beitragvon Josef Pötzl » Mo 6. Feb 2012, 22:32

Hallo!

Im Prinzip müsste es möglich sein, die Tests in einer eigenen mdb/accdb zu halten.
Dazu müsstest du den zu testenden Code als Bibliothek einbinden (Klassen "public createable" machen).

Umgekehrt: Die Tests als Bibliothek in die Anwendung einbinden, wird nicht klappen, da dann die Tests die Anwendungsklassen nicht kennen.

mfg
Josef
Josef Pötzl
Moderator
 
Beiträge: 743
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 10:08
Wohnort: Klagenfurt
Accessversion: 2010 (2013)

Re: Idee für AccUnit

Beitragvon FireWalkerHH » Di 7. Feb 2012, 08:37

Hi Josef,

ich werde es bei Gelegenheit mal testen und hier berichten ...

Gruß,
Thomas
Thomas Franzek

Diese Signatur wurde mit 100% chlorfrei gebleichten, glücklichen Elektronen erzeugt.
Diese entstammen keiner Lagerelektronenhaltung und werden nicht zu ihrer Arbeit gezwungen
FireWalkerHH
Entwickler
 
Beiträge: 57
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 12:13

Re: Idee für AccUnit

Beitragvon KGunder » Di 7. Feb 2012, 11:43

Josef Pötzl hat geschrieben:Hallo!

Im Prinzip müsste es möglich sein, die Tests in einer eigenen mdb/accdb zu halten.
Dazu müsstest du den zu testenden Code als Bibliothek einbinden (Klassen "public createable" machen).

Umgekehrt: Die Tests als Bibliothek in die Anwendung einbinden, wird nicht klappen, da dann die Tests die Anwendungsklassen nicht kennen.

mfg
Josef


Nur leider würde das den Softwareentwicklungszyklus unnötig erschweren.
Wir schreiben ja erst einen kleinen Test um dann die dafür benötigte Funktionalität zu programmieren,
danach schreiben wir den nächsten Test usw.
Also ein stetiger Wechsel zwischen Test und Applikation, leider müsste man dazu in Access immer die eine Datenbak schliessen um dann die andere Datenbank wieder aufzumachen usw....
KGunder
Entwickler
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 27. Sep 2010, 11:20

Re: Idee für AccUnit

Beitragvon Josef Pötzl » Di 7. Feb 2012, 12:46

Hallo!

leider müsste man dazu in Access immer die eine Datenbank schliessen um dann die andere Datenbank wieder aufzumachen usw....

Das könnte möglicherweise ein Add-In oder eine spezielle Anwendung übernehmen. ;)

Meiner Ansicht nach muss man die Art der Tests unterscheiden.
Tests, die ich erstelle um Code zu programmieren (TDD), würde ich anfangs immer im dem VBA-Projekt habe, in dem ich den Code gestalte.
Tests, die ich nur zur Überprüfung vor der Auslieferung laufen lassen, um durch Refactoring o. ä. "eingeschmuggelte" Fehler zu finden (oder Integrationstests), könnte ich mir schon zusammengestellt in einem eigenen Test-Projekt vorstellen. (Das käme dann sogar der Arbeit mit dem Visual Studio näher.)

Wenn man dann dieses Test-Projekt nicht als Test-Projekt sondern als "Auslieferungsprojekt" betrachte, das z. B. auch die Einstellungen (Late binding-Umstellung, Komileranweisungen usw.) für die Nutzung beim Endanwender erzeugt, könnte das ganz praktisch werden.

Prinzip:
Auslieferungs-Anwendung bereitet die zu testenden Anwendung für die Auslieferung vor und bindet diese als Verweis ein. Anschließend wird die aufbereitete Anwendung auch als Verweis in das Testprojekt und das Testprojekt ebenso als Verweis (oder direkt importiert) in die Auslieferungs-Anwendung eingebunden. Jetzt können die Tests mit dem "Produktiv-Code" durchgeführt werden und man testet somit genau jene Anwendung, die der Kunde nutzt. (Möglicherweise wird die Anwendung dann sogar bereits als mde/accde getestet).

Während der Programmierung würde ich mir aber immer noch alle notwendigen Tests in die jeweilige Anwendung kopieren, damit ich nach belieben Testen kann und nicht einige Minuten für die Test-Vorbereitung benötige - sonst teste ich nämlich nicht bzw. erst zu spät. ;)

mfg
Josef
Josef Pötzl
Moderator
 
Beiträge: 743
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 10:08
Wohnort: Klagenfurt
Accessversion: 2010 (2013)

Re: Idee für AccUnit

Beitragvon Christoph Jüngling » Do 16. Feb 2012, 20:11

Ein kleines Problem sehe ich dabei noch, nämlich dass dann die Tests und die Applikation nicht so einfach in derselben Quellcodeverwaltung liegen. OASIS z.B. könnte zwar den Export in dasselbe Verzeichnis hinkriegen, aber beim Import dürfte es durcheinander gehen. Alternative: Subrepository.
Christoph Jüngling
Tester
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 08:29
Wohnort: Kassel, Deutschland, Europa, Terra
Accessversion: 2003, 2010
Access-Erfahrung: Experte

Re: Idee für AccUnit

Beitragvon Josef Pötzl » Do 16. Feb 2012, 21:00

Hallo!

Warum soll man das nicht in das gleiche Repository legen können?
Dann gibt es eben im Repo mehr als ein Verzeichnis. Das gibt es bei mir sowieso, weil ich die Tests per TortoiseSVN verwalte und nicht über ein Access-Add-In. ;)

mfg
Josef
Josef Pötzl
Moderator
 
Beiträge: 743
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 10:08
Wohnort: Klagenfurt
Accessversion: 2010 (2013)

Re: Idee für AccUnit

Beitragvon Christoph Jüngling » Fr 17. Feb 2012, 16:52

Stimmt natürlich, Unterverzeichnisse gehen.
Christoph Jüngling
Tester
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 08:29
Wohnort: Kassel, Deutschland, Europa, Terra
Accessversion: 2003, 2010
Access-Erfahrung: Experte

Nächste

Zurück zu AccUnit

cron